Dienstag, 10. September 2013

Eine Hommage an die Liebe



Eine Hommage an die Liebe
- Auch Du warst mal ein Kind - 

♦ Vom Geben & Nehmen ♦ Vom verliebt Sein & Liebe ♦ Von Job, Berufung & Erfolg ♦


"Wenn dein Herz Dir etwas anderes sagt als dein Verstand, überprüfe erst, ob Du wirklich die Stimme deines Herzens hörst oder auf die perfekt verkleidete Gestalt deines Denkens herein fällst, dass Dir vorgaukelt ein tiefes Bedürfnis zu befriedigen und im Recht zu sein."

Denn eins ist ziemlich offensichtlich ... 

Das Denken ist eine theatralische Rampen-Sau und spielt großes Kino - hauptsächlich in den Film vom "Geben, um zu bekommen" & vom "Verweigern, um zu bestrafen".

Es redet unentwegt in Sätzen wie, "Man muss so sein - Das sollte man so oder so machen - Das Leben, die Liebe müssen so oder so sein - Das darf man - Das darf man nicht"
Es wirkt sich auf alle Bereiche deines Lebens aus: Von Partnerschaften und Beziehungen zu Freundschaften, zur Familie, zu Eltern, zu Kindern, zu Mitarbeitern und Kollegen... 

Gespeist wird das Denken aus uralten Erlebnissen und Erfahrungen, meist aus unserer Kindheit bis Pubertät, die wir heute zu unseren unbewussten Mustern, ja gar zu unserer "Persönlichkeit" erklärt haben. 

Kinder sind perfekt im kreieren von Situationen, um Ihre Bedürfnisse gestillt zu bekommen!!! Und wenn das bei unaufmerksamen oder lieblosen Erwachsenen bedeutet, dass sie aggressiv, lieb, laut, still, intelligent, leistend, arbeitend, helfend, angenehm oder unangenehm werden müssen, nur um Aufmerksamkeit und Liebe zu bekommen - dann tun sie genau das! 
Trauriger weise ist das selbst bei Kindern, die geschlagen, missbraucht und misshandelt werden auch so. Sie geben sich die Schuld, wenn sie nicht funktionieren, weil Erwachsene nicht funktionieren! 

So, wie wir Liebe und Anerkennung bekommen oder nicht bekommen haben, sagt sich ein Kind irgendwann - ich muss dies tun oder das lassen um zu bekommen was ich brauche. 

Überprüfe mal für einen kurzen Augenblick in Gedanken, wie heute Deine Beziehung(en) in Partnerschaft, Familie, unter Freunden und im Beruf funktionieren. 

Dieser Automatismus ist so tief in uns verankert, dass viele Menschen aus Schutz, der Vermeidung von Schmerz, oder der Erkenntnis "Ich bekomme was ich brauche, wenn ich funktioniere wie andere es wollen", fast alles tun, um diese Anerkennung und Wertschätzung oder Liebe zu bekommen. 

So kommt es häufig vor, dass wir die Euphorie und Ausgelassenheit des verliebt Seins, mit Liebe verwechseln und die einschleichenden Gewohnheiten für das schwindende Gefühl wieder verantwortlich machen oder auch den scheinbar besten Job, innerhalb von kurzer Zeit wieder unausstehlich finden.

Deine tiefe Herz-Intelligenz ist eher der Vertreter der leisen, ruhigen und friedvollen Töne. Es ist einfach präsent und freut sich neugierig auf jeden kommenden Moment. Es weiß genau, was Du wirklich brauchst und was nicht. Es braucht lediglich etwas Aufmerksamkeit und die Zeit bis es sprechen darf, nachdem der Verstand schon alles, ohne Ergebnis durchgekaut und wieder ausgespuckt hat.

Das ungetrübte Gefühl des Herzens, ist ähnlich dem des "sich geliebt fühlenden Kindes" in uns. Und dieses innere Kind spricht, wenn es einfach um seiner selbst willen Liebe, Wertschätzung und Anerkennung erfahren hat.

Ich lade dich ein, einen Moment in dich zu kehren und dich zu fragen:
War das bei mir der Fall? 
Wurde ich so geliebt wie war, selbst wenn ich anders war, als meine Eltern und die Erwachsenen es erwartet haben? 
Durfte ich Fehler machen und wurde ich dafür bestraft oder einfach in den Arm genommen, getröstet, geliebt und gehalten? 

Aus deinen persönlichen Antworten zu deiner eigenen Lebenserfahrung, kannst Du deine heutigen Muster und Mechanismen besser verstehen und ableiten. 
(Und vielleicht aufhören, dich dafür auch noch selbst zu verurteilen?!) 

Es ist die Verantwortung und Aufgabe jedes Einzelnen, seinem verletzten inneren Kind, heute ein liebevoller Erwachsener zu sein.

Dann darf sich auch das "Suchen im Außen und in Anderen" langsam beruhigen und Dein verletztes Kind von Dir in den Arm genommen, getröstet und gehalten werden.

Je regelmäßiger Du das machst, desto eher wirst Du bemerken, dass in diesen Momenten Dein Herz spricht, und dass das Schauspielen des Denkens friedlich zu Ende geht.

Das bedeutet nicht das Denken zu verteufeln, sondern mit Verstand zu nutzen und den feinen, tiefen Herzgefühlen etwas mehr Raum zu geben. 

Fröhliche Umarmungen...

Mati Ahmet Tuncöz (c) 



PS:
Und da wir uns alle ab und an in einer Sackgasse befinden oder ratlos sind, macht es Sinn sich professionelle Hilfe und Begleitung zu holen.
Ich lade ich Dich ein, vertrauensvoll ein Stück Deines Lebens mit mir zu gehen - Auf Entdeckungsreise zu deinem liebevollen Erwachsenen und zum geliebten inneren Kind.

Ich freue mich auf Deinen ersten Kontakt oder Deine Anfrage, egal aus welcher Ecke Deutschlands, Österreichs, der Schweiz, Europas oder der Welt - denn Entfernung ist Dank moderner Technik ein entspanntes Kinderspiel...

Herzlichst
Dein Mati 

Sorge Dich nicht - Finde Lösungen...


Teilen sehr erwünscht - Herzlichen Dank!
 — mit Mati Ahmet Tunçöz hier: Von Mensch zu Mensch by Mati.
Sorge Dich nicht - Finde Lösungen mit  www.vonmenschzumensch.net 

Von Mensch zu Mensch by Mati Coaching | Beratung | Therapie

Kommentar veröffentlichen